Woche 9 – Lernpfade

Lernpfade…die Bedienungsanleitung des Lernens einer bestimmten Sache.

In unserem Seminar haben wir diese Woche die Aufgabe bekommen, uns verschiedene Lernpfade anzusehen und anschließend einen davon zu analysieren. Ich habe mir für den Lernpfad „Erzählung“ entschieden.

http://wikis.zum.de/dsb/Deutsch/Lernpfad_Erz%C3%A4hlung

Ich möchte mich dabei an den vorgegebenen Kriterien orientieren bzw. entlanghangeln und auf den Inhalt an geeigneten Stellen eingehen.

optischer Eindruck:

Die Optik des Lernpfades ist durchschnittlich positiv. Das ist besonders auf der ersten, und meiner Meinung nach ausschlaggebenden Seite zu erkennen. Es eine Hinführung mit innerhalb eines klaren Absatzes zu Beginn des Wiki-Artikels zu erkennen. Darauf folgt direkt ein Praxisbeispiel, welches durch eine sehr übersichtliche Tabelle deutlich von des restlichen theoretischen Inhalten des Lernpfades abgegrenzt ist. Die Tabelle ist durch die beinhaltete Erzählung zwar sehr Textreich, doch bei diesem Thema lässt sich das kaum vermeiden. Darin sind wichtige Elemente erkennbar durch verschiedene Farben markiert. Und damit verstanden wird, was ist den entsprechenden Passagen handwerklich passiert, sind auf gleicher Höhe in einer benachbarten Spalte hinweise eingetragen.

Auch der Rest des Lernpfades ist durchaus übersichtlich und transparent gestaltet.

Bemängeln möchte ich jedoch das Bild im oberen Teil des Artikeln. Zu sehen sind Stricknadeln mit  einem bereits gestricktem Stofffeld. Die einzige Verbindung zum Artikel besteht in der Überschrift zum Lernpfad „Wie stricke ich mir eine gute Erzählung?“. Diese ist selbst nur eine Verwendung einer gebräuchlichen Redensart, die selbst inhaltlich nichts zum Thema beiträgt. Somit ist das verwendete Foto ebenfalls inhaltlich nichtssagend und kann getrost durch ein passenderes ersetzt werden. Wenn es aber lediglich darum ging irgendein Foto zu dekorationszwecken einzufügen, dann will ich nichts gesagt haben. 😉

Die folgenden Seiten sind ebenfalls gut strukturiert. Leider sind einige davon, wie beispielsweise die „sprachliche Gestaltung“ sehr überladen. Viele Grafiken, viele Teilüberschriften und viele zeitraubende Spielereien. Da kann massiv abgespeckt werden.

Navigation und Ablauf:

Die Abfolge der Seiten hat eine innere Logik und ist nachvollziehbar.

Prinzipiell könnte sich bereits mit dieser Tabelle jeder ausreichend in das Handwerk einer guten Erzählung selbstständig einarbeiten. Die folgenden Informationen kann man daher als Ergänzung verstehen.

Daher kann an einigen Stellen, wie ich bereits angedeutet habe, an Zusatzinformationen gespart werden. Die Textflut ließ zumindest mich gelegentlich fast ertrinken, sodass ich Mühe hatte am Ball zu bleiben. Dennoch war inhaltlich nichts auszusetzen. Auch die Arbeitsaufträge waren verständlich und durchaus zu bewältigen.

Technischer Aspekt:

Technisch hat alles, was ich tatsächlich angeklickt und ausgerufen habe, auch funktioniert. Ich gebe aber deutlich zu, dass ich nicht jede Funktion getestet habe.

Wie sinnvoll und effektiv der Einsatz solcher Lernpfade ist, heißt es letztlich selbst im Unterricht herauszufinden. Denn der enorme Aufwand zu Erstellung eines solches Pfades muss natürlich erst einmal gerechtfertigt sein.

Alles in Allem eine schöne Idee!

Advertisements

One response to “Woche 9 – Lernpfade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: